So. Apr 21st, 2024

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zur Personalzuteilung bei der Bayerischen Polizei: 781 neu ausgebildete Polizisten im Frühjahr 2023 – 130 neue Polizisten in Oberbayern Nord

München – Stellvertretend für die bayernweite Personalzuteilung an die Verbände der Bayerischen Polizei im Frühjahr 2023 hat Innenminister Joachim Herrmann heute 130 neue Polizistinnen und Polizisten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord begrüßt. Dem Polizeipräsidium stehen 94 Zuteilungen frisch ausgebildeter Kolleginnen und Kollegen zu. Die weiteren Neuzugänge ergeben sich aus Versetzungen von anderen Polizeiverbänden. Insgesamt erhalten die bayerischen Polizeidienststellen im März 706 fertig ausgebildete Polizisten der 2. Qualifikationsebene (ehemals mittlerer Dienst). Hinzu kommen ab Anfang April 75 neue Polizeikommissare (3. Qualifikationsebene, ehemals gehobener Dienst). „Nach Abzug der Ruhestands- und Todesfälle haben unsere Polizeidienststellen in diesem Frühjahr insgesamt 275 zusätzliche Polizistinnen und Polizisten“, erklärte der Innenminister. „Das ist ein kräftiges Personalplus für mehr Sicherheit in Bayern, das vor allem der Polizeipräsenz zu Gute kommt.“ Nach Herrmanns Worten sind die hohen Ausbildungszahlen auch den 3.500 zusätzlichen Polizeistellen von 2017 bis 2023 zu verdanken. Mit mehr als 45.000 Stellen in diesem Jahr erreiche die Bayerische Polizei einen neuen Rekordwert bei der Stellenzahl.

Innenminister Joachim Herrmann gemeinsam mit dem Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, Günther Gietl, und dem Oberbürgermeister der Stadt Neuburg an der Donau, Dr. Bernhard Gmehling, 130 neu zum Polizeipräsidium versetzte Polizistinnen und Polizisten begrüßen. Dem Polizeipräsidium Oberbayern Nord stehen in diesem Frühjahr 94 Zuteilungen frisch ausgebildeter Kolleginnen und Kollegen zu.

Die Zuteilung der 781 fertig ausgebildeten Polizistinnen und Polizisten im Frühjahr 2023 erfolgt laut Herrmann auf Basis des Stellenverteilungskonzepts ‚Die Bayerische Polizei 2025‘. Die Zuteilungsanteile sind wie folgt (in Klammern die Gesamtsumme der Personalzuteilungen seit 2017):

• PP Oberbayern Nord: 94 (863)

• PP Oberbayern Süd: 60 (758)

• PP München: 89 (1.078)

• PP Niederbayern: 71 (754)

• PP Oberpfalz: 77 (807)

• PP Oberfranken: 40 (656)

• PP Mittelfranken: 109 (1.156)

• PP Unterfranken: 50 (782)

• PP Schwaben Nord: 93 (615)

• PP Schwaben Süd/West: 42 (558)

• Bayerische Bereitschaftspolizei: 22 (488)

• Bayerisches Landeskriminalamt: 28 (294)

• Polizeiverwaltungsamt: 4 (26)

• Bayer. Landesamt für Verfassungsschutz: 2 (61)

Die Verteilung des neuen Personals auf die einzelnen Dienststellen obliegt den Polizeiverbänden. Bereits mit eingerechnet sind 50 Personalzuteilungen für den Ausbau der Bayerischen Grenzpolizei. – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, Bild: Cornelia Hammer

Kommentar verfassen