Sa. Nov 27th, 2021

Oklahoma City: Im US-Bundesstaat Oklahoma ist eine umstrittene Hinrichtung in letzter Minute gestoppt worden.
Der konservative Gouverneur des Bundesstaates Stitt wandelte das Todesurteil gegen einen Afroamerikaner in eine lebenslange Haftstrafe um. Millionen Menschen hatten sich im Netz für den 41-Jährigen eingesetzt, an dessen Schuld erhebliche Zweifel bestehen. Der Mann war wegen Mordes verurteilt worden, die Tat aber stets bestritten. Dem zuständigen Gericht werden Verfahrensfehler vorgeworfen. – BR

Kommentar verfassen