Fr. Mai 24th, 2024

Kopenhagen: Eines der berühmtesten Gebäude der dänischen Hauptstadt brennt. Die alte Börse in Kopenhagen steht lichterloh in Flammen. Verletzte gibt es nach bisherigen Erkenntnissen nicht.
Das Feuer erfasste insbesondere den 56 Meter hohen Turm der Börse mit seinen vier ineinander verwobenen Drachenschwänzen. Die bei Touristen beliebte Sehenswürdigkeit in der Nähe des Parlamentsgebäudes brach in sich zusammen. Die Einsatzkräfte versuchen derzeit noch, wertvolle Gemälde zu retten. Allerdings sind Teile des Dachs eingestürzt. Die Löscharbeiten gestalten sich laut Feuerwehr schwierig. Denn es sei zu gefährlich, einige Bereiche des Gebäudes zu betreten. Deshalb sei der Brand noch nicht unter Kontrolle. Umstehende Häuser wurden evakuiert, darunter auch das Finanzministerium. Medien berichten von großen Staus, weil eine wichtige Verkehrsachse Kopenhagens gesperrt werden musste. – BR

Kommentar verfassen