Fr. Mai 24th, 2024

New York: Der erste Strafprozess gegen Donald Trump hat mit einer juristischen Niederlage für den Präsidentschaftsbewerber begonnen. Der Richter lehnte einen Befangenheitsantrag gegen sich selbst ebenso ab wie weitere Versuche der Anwälte Trumps, die den Prozess verzögert hätten.
Jetzt läuft die Auswahl der Geschworenen, was etwa eine Woche dauern kann. Die Staatsanwaltschaft legt Trump Fälschung von Geschäftsunterlagen zur Last im Zusammenhang mit Schweigegeld für eine Pornodarstellerin. Trump ist der erste ehemalige US-Präsident, der sich in einem Strafprozess verantworten muss. Insgesamt laufen vier Strafverfahren gegen ihn. Er plädiert in allen Fällen auf nicht schuldig und argumentiert, sie seien politisch motiviert. Einer Umfrage zufolge will ein Viertel der Republikaner nicht für Trump stimmen, sollte er verurteilt werden. – BR

Kommentar verfassen