Mi. Jun 29th, 2022

Kitzingen: Die Hitzewelle hat in einigen bayerischen Städten neue lokale Temperaturrekorde für den Juni gebracht.
Laut BR-Wetterexperte Sachweh war Kitzingen heute der heißeste Ort im Freistaat. Dort wurden 37,4 Grad gemessen – so heiß war dort noch kein Juni-Tag seit Beginn der Aufzeichnungen vor 40 Jahren. In Nürnberg war es mit 36,7 Grad so warm wie seit mehr als 100 Jahren nicht. Vergangene Nacht waren die Temperaturen teils nicht unter 20 Grad gesunken, was dann als tropische Nacht bezeichnet wird. Weitere Hitzerekorde für einen Juni-Tag meldeten Kösching, Rothenburg ob der Tauber, Ebrach, Bad Königshofen, Memmingen und Holzkirchen. Der bisherige bayerische Junirekord mit 38,4 Grad in Kahl am Main von 2019 wurde aber nicht erreicht. – BR

Kommentar verfassen