Fr. Jun 21st, 2024

Regensburg: Inmitten der angespannten Hochwasserlage im Süden hat der Deutsche Wetterdienst alle Unwetterwarnungen für Deutschland aufgehoben. In Teilen von Bayern spitzt sich die Situation aber weiter zu, vor allem an der Donau und ihren Zuflüssen.
So wurde in der Innenstadt von Regensburg eine Häuserzeile evakuiert. Die Altstadt von Passau ist für den Autoverkehr weitgehend gesperrt. Steigende Pegel wurden am Abend auch aus Stadt und Landkreis Straubing gemeldet. Der Landkreis Rosenheim hat am Abend die Bevölkerung aufgerufen, zuhause zu bleiben. Zuvor hatten die Behörden den Katastrophenfall ausgerufen. In Flintsbach am Inn rutschten Teile der Burg Falkenstein ab. Anwohner unterhalb der Burg mussten ihre Häuser verlassen. In Rohrdorf stieg die Ache rasant. Möglicherweise kann der Damm nicht an allen Stellen gehalten werden. – An den meisten Gewässern in Baden-Württemberg fallen die Wasserstände wieder. Nur an den großen Flüssen wie Donau und Rhein gebe es teilweise noch steigende Pegelstände, teilte die Hochwasservorhersagezentrale am Abend mit. Kritische Werte seien aber nicht mehr zu erwarten. – BR

Kommentar verfassen