Mi. Jun 12th, 2024

München: In Bayern kämpfen nach wie vor Einsatzkräfte gegen das Hochwasser. Noch immer werden Menschen vermisst. Die Hochwasserlage bleibt vor allem an der Donau zwischen Kelheim und Passau kritisch.
Besonders in Regensburg bereiten die durchweichten Böden nach wie vor Sorge. – Vielen Landwirten hat das Hochwasser die Ernte ruiniert. Besonders schlimm sei die Situation in Schwaben und Teilen von Ober- und Niederbayern, heißt es bem Bayerischen Bauernverband. Die Schäden seien noch gar nicht zu beziffern. Die Felder würden zum Teil noch immer unter Wasser stehen. Einzelne Höfe seien in ihrer Existenz gefährdet. – Die Staatsregierung will für die Hochwasser-Opfer mindestens 100 Millionen Euro zur Verfügung stellen. – Für die Opfer des Hochwassers veranstaltet der Bayerischen Rundfunk heute ein Spendentag. Alle Informationen dazu findet man im Netz unter br.de/hochwasser. – BR

Kommentar verfassen