So. Apr 21st, 2024

München: Die Hochwasserlage in Bayern bleibt angespannt. Im Kreis Coburg in Oberfranken gilt für mehrere kleine Flüsse die höchste Meldestufe.
Die zweithöchste Meldestufe gilt an der Donau in Straubing, Deggendorf und Vilshofen – und in allen drei Städten soll der Wasserstand in den kommenden Stunden noch steigen. Der Deutsche Wetterdienst warnt für die Mittelgebirgsregionen in Niederbayern, Oberfranken und der Oberpfalz vor heftigem Starkregen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleineren Flüssen seien möglich. – BR

Kommentar verfassen