Di. Apr 23rd, 2024

München: Die Hochwasserlage in Bayern entspannt sich weiter.
Wie der Hochwassernachrichtendienst mitgeteilt hat, sind die Scheitel erreicht und die Pegelstände fallen. Weil es nur noch wenig regnet und für morgen ein Zwischenhoch erwartet wird, gehen die Experten davon aus, dass sich diese Entwicklung fortsetzt. In vielen anderen Gegenden in Deutschland besteht aber weiter Hochwassergefahr. Besonders stark betroffen ist Thüringen. Die rund 500 Einwohner des Ortes Windehausen mussten ihre Häuser verlassen. Angespannt ist die Lage auch in Teilen von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. – BR

Kommentar verfassen