So. Jun 23rd, 2024

München: Die Hochwassersituation in Bayern ändert sich laufend. Nun ist auch im Landkreis Freising ein Damm gebrochen – und zwar an der Amper nahe Moosburg, in der Gemeinde Wang.

Landrat Petz sagte, betroffen seien wenige Gebäude, aber die seien „vollständig im Wasser“. Petz hat heute den Ort Hohenkammer besucht, der massiv vom Hochwasser betroffen ist. In Schwaben bereitet sich der Landkreis Aichach-Friedberg noch einmal auf eine möglicherweise herausfordernde Hochwassernacht vor. Die Prognose für den Pegel der Paar bei Mering könnte möglicherweise noch einmal deutlich ansteigen. Der Katastrophenalarm wird deshalb bis voraussichtlich morgen Abend aufrechterhalten. Das gleiche gilt für den Landkreis Augsburg. In Bayern wurden mittlerweile zwei Menschen tot aus dem Hochwasser geborgen, nun meldet auch Baden-Württemberg, zwei Menschen seien in den Fluten in einem Keller ertrunken. – BR

Kommentar verfassen