Fr. Jul 1st, 2022

Berlin: Auch innerhalb der Ampel-Koalition wächst der Druck, weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern.
Der Grünen-Abgeordnete Hofreiter sagte im Nachrichtenportal „T-Online“, es brauche hier dringend mehr Tempo. Konkret schlug Hofreiter vor, Marder-Schützenpanzer an die Ukraine zu liefern. Der Rüstungskonzern Rheinmetall hatte das bereits angeboten. Bisher hat die Bundesregierung der Ukraine nur Luftabwehrpanzer und Panzerhaubitzen als schwere Waffen zugesagt. Der Geschäftsführer der Unions-Fraktion im Bundestag, Frei, kritisierte den Ukraine-Kurs der Bundesregierung. Die deutsche Regierung stehe international als Zögerer und Zauderer da, so Frei in der „Rheinischen Post“. – BR

Kommentar verfassen