Di. Aug 9th, 2022

München: Bayerns Gesundheitsminister Holetschek hat eine mögliche Erhöhung der Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenkasse abgelehnt.
In Zeiten von hoher Inflation müsse man die Bürgerinnen und Bürger entlasten, nicht zusätzlich belasten, sagte Holetschek. Die von Bundesgesundheitsminister Lauterbach angestrebte Erhöhung um 0,3 Prozentpunkte halte er aktuell für nicht tragbar. Lauterbach verweist auf das Defizit der gesetzlichen Krankenkassen. Leistungskürzungen schließt er aus. – BR

Kommentar verfassen