Sa. Jun 22nd, 2024

München: Bayerns Gesundheitsminister Holetschek hat sich für ein bundesweites Verbot von Einweg-E-Zigaretten starkgemacht.
Seinen Angaben zufolge hat der Freistaat bereits Anfang Januar eine Initiative in den Bundesrat eingebracht, wonach die Produkte aus dem Verkehr gezogen werden sollen. Der CSU-Politiker betonte, bei Einweg-E-Zigaretten würde neben dem unvermeidlichen gesundheitlichen Risiko des Konsums noch eine vermeidbare Umweltverschmutzung hinzukommen. Auch Baden-Württembergs Gesundheitsminister Lucha drängte auf eine entsprechende Maßnahme. Der neue Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz sagte, Bund und Länder sollten sich dieses Themas jetzt dringend annehmen. – BR

Kommentar verfassen