Di. Mai 28th, 2024

Frankfurt am Main: Bei der Lufthansa hat der zweite Warnstreik des Bodenpersonals begonnen. Am Abend bereits legten Techniker, Informatiker und Logistiker ihre Arbeit nieder.
Seit vier Uhr Früh sind außerdem die Beschäftigten in den passagiernahen Bereichen im Ausstand, davon betroffen sind unter anderem die Check-In-Schalter. Die Lufthansa geht davon aus, dass im Laufe des Tages 80 bis 90 Prozent der Verbindungen ausfallen. Mehr als 100.000 Passagiere müssen voraussichtlich umplanen. Gestreikt wird an den Flughäfen Frankfurt am Main, München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln-Bonn und Stuttgart. Von dem ersten Warnstreik vor knapp zwei Wochen waren auch mehr als 100 000 Passagiere betroffen. Die Tarifverhandlungen sollen morgen fortgesetzt werden. Verdi hatte zum zweiten Warnstreik aufgerufen, weil die Gewerkschaft mit dem vorliegenden Lufthansa-Angebot nicht zufrieden war. – BR

Kommentar verfassen