Fr. Feb 3rd, 2023

Dessau: Hunderte Menschen haben an den vor 18 Jahren in einer Polizeizelle gestorbenen Asylbewerber Oury Jalloh erinnert.
Etwa 1.600 Menschen nahmen an einem Protestzug durch die Stadt teil. Vor dem Polizeirevier in Dessau legten sie Blumen und einen Kranz nieder. Jalloh war dort in einer Zelle verbrannt. Die Todesumstände sind auch nach zwei Gerichtsprozessen noch nicht vollständig aufgeklärt. Nach Angaben der Behörden hat Jalloh den Brand selbst gelegt. Mehrere Initiativen, sowie Freunde und Familie des Verstorbenen vermuten Mord als Ursache, weil der Mann aus Sierra Leone an Händen und Beinen gefesselt war. Belege dafür, dass Polizisten das Feuer gelegt haben, gibt es aber nicht. – BR

Kommentar verfassen