Mi. Apr 17th, 2024

Baden-Baden, 29.12.2023. – Der Weihnachtsmusik-Hype hat in den Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, eine neue Dimension erreicht: Mit 85 Titeln besetzen Festtagssongs beinahe die komplette Top 100.
Das ist nochmals eine deutliche Steigerung zu 2022, als 78 Weihnachtslieder gezählt wurden. 2021 waren es 71 Tracks gewesen. Aktuell stärkste Nicht-Weihnachtsstücke sind die Dance-Nummern „Prada“ (cassö, Raye & D-Block Europe, 36) und „Vois sur ton chemin“ (BENNETT, 37).

Das Single-Charts-Podium erobern der Reihe nach „All I Want For Christmas Is You“ (Mariah Carey), „Last Christmas“ (Wham!) und „Merry Christmas Everyone“ (Shakin‘ Stevens). Neu dabei sind u. a. „Someday At Christmas (Stevie Wonder & Andra Day, 66), „Closer To Christmas” (Jason Derulo, 70) und „Beste Zeit im Jahr” (Wincent Weiss, 73). Letzterer ist, gemeinsam mit Rolf Zuckowskis „In der Weihnachtsbäckerei“ (38) und Helene Fischers „Fröhliche Weihnacht überall” (99), der einzig vertretene deutschsprachige Weihnachtstitel in der Hitliste.

Auch in den Album-Charts platzieren sich so viele Weihnachtsproduktionen wie nie zuvor – unglaubliche 36 Stück. Zum Vergleich: 2022 hatten in der Weihnachtswoche insgesamt 20 Festtags-Platten das Ranking beehrt. Die Spitze übernimmt Michael Bublé („Christmas“), gefolgt von Mariah Carey („Merry Christmas“). Für Abwechslung sorgen die Amigos, die ihre aktuelle CD „Atlantis wird leben“ dank der jüngst erschienenen Live-Edition zurück an die dritte Position befördern. Den höchsten New Entry steuern die HipHopper von Genetikk („Sacrifice“, 19) bei.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen.


Neuer Rekord an Heiligabend mit 830 Millionen Musik-Streams

Baden-Baden, 29.12.2023 – Alle Jahre wieder laufen die Weihnachts-Playlisten auf Hochtouren. Und wie nicht anders zu erwarten, sind auch 2023 wieder einige Rekorde zu vermelden.
Wie die repräsentativen Daten von GfK Entertainment zeigen, war der diesjährige Heiligabend mit fast 830 Millionen Abrufen hierzulande der Tag mit den meisten Musik-Streams aller Zeiten. Damit wurde der bisherige Bestwert aus 2022 noch einmal deutlich überboten. Damals hatten am 24. Dezember rund 802 Millionen Streams zu Buche gestanden.

Bei den meistgestreamten Songs innerhalb von 24 Stunden wurden ebenfalls neue Höchstmarken erreicht. Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ erzielte am vergangenen Sonntag insgesamt 6,1 Millionen Klicks; „Last Christmas” von Wham! sammelte mehr als 5,7 Millionen Abrufe.

In den Offiziellen Deutschen Charts kommt „Last Christmas“ mittlerweile auf 168 Platzierungen. Nur Tom Odells „Another Love“ (202 Wochen) und „Roller“ von Apache 207 (199 Wochen) waren noch häufiger in der Top 100 vertreten. Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ rangiert aktuell bei 97 Wochen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen