Di. Mai 24th, 2022

München: Die Folgen des Kriegs in der Ukraine bremsen nach Ansicht des Ifo-Instituts die deutsche Wirtschaft und heizen die Inflation an.
Wie die Forscher am Vormittag mitteilten, erwarten sie im laufenden Jahr eine Preissteigerung zwischen 5,1 und 6,1 Prozent. Das wäre so hoch wie seit 40 Jahren nicht mehr. Das Wirtschaftswachstum könnte demnach nur noch zwischen 2,2 und 3,1 Prozent liegen. Bislang war das Ifo-Institut noch von einem Plus von 3,7 Prozent ausgegangen. Die Forscher berechneten für ihren Ausblick zwei Szenarien: Im optimistischeren sinken die Preise für Öl und Gas in Kürze wieder. Im pessimistischeren steigen sie erst noch weiter an. – BR

Kommentar verfassen