Mo. Apr 15th, 2024

München: Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Fuest, hat die Zerstrittenheit der Ampel mitverantwortlich gemacht für die schwächelnde Wirtschaft in Deutschland.
In keinem Industrieland sei die Verunsicherung aktuell so groß, sagte Fuest der „Augsburger Allgemeinen“. Der Ifo-Chef machte aber auch klar, dass Deutschlands Probleme lösbar seien. Unter anderem schlug er vor, die verschiedenen Sozialleistungen auf den Prüfstand zu stellen und Anreize dafür zu setzen, dass mehr Menschen von Teilzeit wieder auf Vollzeit wechseln. Die DGB-Vorsitzende Fahimi plädiert für eine „Investitionsoffensive“. Privatanleger könnten etwa Investitionsprämien und verbesserte Abschreibemöglichkeiten bekommen. Die Arbeitgeberverbände haben für heute Mittag zu einem Symposium geladen. Daran will neben Bundeskanzler Scholz auch Fahimi teilnehmen. – BR

Kommentar verfassen