Di. Dez 6th, 2022

Augsburg: Die IG Metall in Bayern hat Warnstreiks in der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie angekündigt.
Sie sollen am Samstag nach Ablauf der Friedenspflicht beginnen. Die Gewerkschaft reagiert damit auf das Angebot der Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde. Der bayerische IG-Metall-Chef Horn bezeichnete dieses als Provokation. Die Arbeitgeber hatten laut Verhandlungsleiterin Renkhoff-Mücke eine steuer- und abgabenfreie Prämie in Höhe von 3000 Euro als Ausgleich für die hohe Inflation angeboten und für später eine Gehaltserhöhung bei einer Laufzeit von 30 Monaten in Aussicht gestellt. Konkrete Beträge wurden aber nicht genannt. Die IG Metall fordert acht Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. – BR

Kommentar verfassen