Do. Dez 8th, 2022

Ludwigsburg: Der Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie ist beigelegt.
Das teilten die Gewerkschaft IG Metall und der Arbeitgeberverband Südwestmetall im Pilotbezirk Baden-Württemberg in der Nacht mit. Lohnerhöhungen wird es demnach in zwei Stufen geben. Ab Juni steigen Tarifgehälter um 5,2 Prozent, ab Mai 2024 dann noch einmal um 3,3 Prozent. Hinzu kommt eine steuer- und abgabenfreie Pauschale von 3.000 Euro, die jeweils im März in zwei Tranchen ausgezahlt wird. Die Erhöhung betrifft fast vier Millionen Menschen in Deutschland. Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Marquardt, nannten den Abschluss angesichts der extrem schwierigen wirtschaftlichen Situation schmerzhaft und an der Grenze des für die Unternehmen Verkraftbaren. Gewerkschaftsvertreter zeigten sich zufrieden. – BR

Kommentar verfassen