So. Apr 21st, 2024

Augsburg: Wirtschaftverbände fordern deutliche Nachbesserungen am so genannten vierten Bürokratieentlastungsgesetz, das die Bundesregierung heute auf den Weg bringen will.
Der Präsident der Industrie- und Handelskammer, Adrian, sagte der Augsburger Allgemeinen, neben den großen Herausforderungen durch hohe Energiekosten, geopolitisch bedingte Hemnisse im internationalen Handel und dem Fachkräftemangel sei die zu große Bürokratie der zentrale Hemmschuh für die Unternehmen. Im jetzt vorgelegten Regierungsentwurf stünden viele richtige Maßnahmen. Die Unternehmen würden durch das Gesetz in einer Größenordnung von fast einer Milliarde Euro entlastet. Ein Befreiungsschlag für die Unternehmen könne daraus aber nur werden, wenn auch der von Bund und Ländern vereinbarte Beschleunigungspakt zeitnah umgesetzt und der auf EU-Ebene angekündigte Abbau von 25 Prozent der Berichtspflichten Realität wird, so Adrian. – BR

Kommentar verfassen