Di. Mai 17th, 2022

Memmingen: Nach dem Tierschutz-Skandal auf mehreren Bauernhöfen im Allgäu sind drei weitere Landwirte angeklagt worden.
Die Staatsanwaltschaft wirft einem 66-Jährigen und seinen beiden Söhnen aus Bad Grönenbach Tierquälerei durch Unterlassen vor. Demnach hatten sie 32 kranke Rinder nicht tierärztlich behandeln lassen, obwohl dies erforderlich gewesen sei. Das Memminger Landgericht muss nun entscheiden, ob die Anklage zugelassen wird und es zu einem Prozess kommt. Dem Gericht liegen bereits zwei weitere Anklagen gegen andere Beschuldigte vor, die noch nicht verhandelt sind. – BR

Kommentar verfassen