So. Jun 16th, 2024

Teheran: Im Iran beginnen heute die Trauerfeierlichkeiten für den bei einem Hubschrauberabsturz getöteten Präsidenten Raisi.
Zunächst soll es in Täbris im Nordwesten des Landes eine Zeremonie für Raisi, Außenminister Amir-Abdollahian und die übrigen Absturz-Opfer geben. Sodann ist iranischen Medien zufolge eine Trauerfeier in der Pilgerstadt Ghom geplant. Raisis Leichnam soll schließlich in die Hauptstadt Teheran gebracht werden. Das geistliche Oberhaupt des Landes, Chamenei, hat die Amtsgeschäfte vorläufig an Vizepräsident Mochber übertragen. Ein Nachfolger soll am 28. Juni gewählt werden. Raisi war gemeinsam mit acht weiteren Menschen am Wochenende bei einem Hubschrauberunglück nahe der Grenze zu Aserbaidschan ums Leben gekommen. – BR

Kommentar verfassen