Do. Feb 22nd, 2024

Wien: Wenige Wochen nach der Insolvenz der Signa-Holding des österreichischen Unternehmers René Benko ist auch die wichtigste Immobilien-Tochter der Gruppe zahlungsunfähig.
Die Signa Prime Selection AG stellte beim Handelsgericht Wien den Antrag auf ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung. Sie ist im Besitz bekannter Immobilien, dazu zählt das KaDeWe in Berlin, das Alsterhaus in Hamburg und das Kaufhaus Oberpollinger in München. Außerdem gehören auch die Galeria-Häuser in München und Berlin zur Signa Prime Selection sowie der noch unfertige Elbtower in Hamburg. Signa kündigte an, dass eine weitere Tochter, die Signa Development Selection AG, morgen ebenfalls Antrag auf ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung stellen werde. Die Signa Holding des österreichischen Unternehmers René Benko hatte Ende November Insolvenz angemeldet. Hohe Baukosten, steigende Kreditzinsen und hausgemachte Probleme hatten den Handels- und Immobilienkonzern in Schieflage gebracht. – BR

Kommentar verfassen