Do. Jan 27th, 2022

München: In Bayern sind die Reaktionen auf die Corona-Beschlüsse gemischt.
Ministerpräsident Söder hat die Entscheidungen verteidigt. In der BR24 Rundschau sprach er von großer Übereinstimmung zwischen Bund und Ländern. Wichtig sei nun, auch in den Ferien und über die Feiertage zu impfen. Söder bemängelte allerdings fehlende Quarantäneregeln in der kritischen Infrastruktur. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kritisierte auf BR-Anfrage, die Schulen seien auf Omikron nicht vorbereitet. Es gebe zu wenige Luftreinigungsgeräte und FFP2-Masken für Lehrkräfte. Münchner Kulturveranstalter begrüßten die bundesweite Angleichung der Maßnahmen. Man unterstütze alles, was einen Kollaps des Gesundheitssystems verhindere. Zugleich forderte der Verband ebenso wie Wirtschaftsminister Aiwanger weitere Finanzhilfen für entstehende Verluste. – BR

Kommentar verfassen