Mi. Jun 19th, 2024

München: Sieben Monate nach Einführung des „Wohngelds Plus“ warten in Bayern noch tausende Antragsteller auf eine Entscheidung der Behörden.
Das hat eine Umfrage des BR bei mehreren Stadtverwaltungen ergeben. So gingen in München in den vergangenen Monaten fast 17.000 Anträge ein. Davon sind bisher nur etwas mehr als ein Drittel abschließend bearbeitet. In Landshut dauert es drei Monate, bis über einen Fall entschieden ist. Durch das reformierte, staatliche Unterstützungsprogramm „Wohngeld Plus“ bekommen bedürftige Haushalte nicht zuletzt wegen der gestiegenen Energiepreise im Schnitt 190 Euro mehr im Monat. Auch der Empfängerkreis ist deutlich größer. So ist in Regensburg die Zahl um ein Drittel gestiegen, wie die BR-Recherchen ergaben. – BR

Kommentar verfassen