Mi. Jan 26th, 2022

Berlin: In Deutschland wachsen die Sorgen vor einem schweren Pandemieverlauf in diesem Winter.
Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Montgomery, rechnet mit einer Verdopplung der Corona-Inzidenz innerhalb der nächsten zehn Tage. In der Nikolauswoche hält er Inzidenzen zwischen 700 und 800 für realistisch. Der Funke Mediengruppe sagte Montgomery, alle Maßnahmen, die jetzt noch ergriffen würden – selbst Kontaktbeschränkungen oder Lockdowns – würden erst mit einer Verzögerung von zwei Wochen zu wirken beginnen. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat einen weiteren Höchststand erreicht und liegt jetzt bei 444. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen liegt heute bei über 67.000, gut 3.000 mehr als vor einer Woche. Inzwischen nimmt die Diskussion um eine Impfpflicht weiter Fahrt auf. FDP-Generalsekretär Wissing sagte im BR-Interview, auch seine Partei berate darüber. Eine fünfte Welle müsse unbedingt verhindert werden, deshalb dürfe man jetzt nichts ausschließen. – BR

Kommentar verfassen