Mi. Mai 25th, 2022

Kiew: Russische Truppen haben auch in der Nacht ihre Angriffe in der Ukraine fortgesetzt.
Nach Angaben des ukrainischen Militärs versuchen die russischen Truppen, die Hauptstadt Kiew und die zweitgrößte Stadt Charkiw einzukesseln. Auch die strategisch wichtige Hafenstadt Mariupol am Asowschen Meer ist umstellt. Laut Bürgermeister sind auch Schulen, Krankenhäuser und Wohngebiete angegriffen worden. Die humanitäre Lage spitzt sich an einigen Orten zu. Der Direktor des UN-Welternährungsprogramms, Frick, sage den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, es gebe Berichte, dass in Kiew und Charkiw Nahrungsmittel ausgehen und Trinkwasser knapp wird. Unterhändler hatten sich auf die Schaffung humanitärer Korridore verständigt, doch ist unklar, wie und ob sie funktionieren. Voraussichtlich noch am Wochenende wollen Russland und die Ukraine wieder über eine Waffenruhe verhandeln. – BR

Kommentar verfassen