Di. Apr 23rd, 2024

Grünheide: Einige Hundert Menschen haben sich in der Gemeinde bei Berlin zum Protest gegen den geplanten Ausbau des Tesla-Werks versammelt. Die Veranstalter sprachen am frühen Nachmittag von bis zu 1.000 Teilnehmern. Die Polizei hat noch keine Schätzung dazu abgegeben.
Es handelt sich um die bislang größte Kundgebung von Kritikern des Elektroautobauers in Grünheide. Aufgerufen dazu haben unter anderem der Naturschutzbund Nabu, die Organisationen „Robin Wood“ und „Naturfreunde“, aber auch radikalere Verbände wie „Extinction Rebellion“. Sie wollen verhindern, dass für den Ausbau des Tesla-Werks und damit verbundener Einrichtungen weitere 100 Hektar Wald gerodet werden. Die bisher radikalste Form des Protestes war ein Anschlag auf die Elektrizitätsversorgung am Dienstag. Seither ruht die Produktion. Polizei und Staatsschutz ermitteln. – BR

Kommentar verfassen