Di. Sep 28th, 2021

Mumbai: Bei Erdrutschen und Überschwemmungen in Indien sind mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte suchen noch immer nach dutzenden Vermissten.
An der Westküste Indiens regnet es seit mehreren Tagen heftig. Bei einem gewaltigen Erdrutsch südlich von Mumbai starben allein 40 Menschen. Nach Berichten von Einwohnern wurden sie fortgerissen, als sie versuchten wegzulaufen. Dutzende Häuser sind zerstört, die Stromversorgung ist unterbrochen. Im Küstengebiet zwischen Maharashtra und Goa sind mehrere Flüsse über die Ufer getreten. Menschen retteten sich vor den Überschwemmungen auf Hausdächer und warteten auf Hilfe. – BR

Kommentar verfassen