Di. Sep 28th, 2021

Dorfen: In Teilen Bayerns hat Starkregen für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Betroffen ist vor allem der Landkreis Erding.
Für die Stadt Dorfen ist der Katastrophenfall ausgerufen worden. Im Stadtteil Oberdorfen mussten rund 250 Menschen ihre Häuser verlassen und sind bei Verwandten, Bekannten oder in Hotels untergekommen. Rund 600 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um Keller leer zu pumpen. Inzwischen zeichnet sich aber eine Entspannung ab, genauso wie in Mainburg im Zentrum der Hallertau. Dort hatte das Hochwasser der Abens am Nachmittag den Scheitelpunkt erreicht. Autos standen unter Wasser. In den Landkreisen Pfaffenhofen an der Ilm und Kelheim warnt der Hochwasser-Nachrichtendienst aktuell noch vor Überschwemmungen für bebaute Gebiete. – BR

Kommentar verfassen