Do. Dez 1st, 2022

München: Der Halbleiterkonzern Infineon plant ein großes neues Werk zur Chipherstellung am Standort Dresden.
In der Fabrik sollen bis zu 1.000 neue hochwertige Arbeitsplätze entstehen. Bis zum Herbst 2026 soll das neue Werk nach Angaben des Unternehmens produktionsbereit sein. Infineon will dafür fünf Milliarden Euro ausgeben; das wäre den Angaben zufolge die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte. Als Voraussetzung nannte das Unternehmen allerdings eine angemessene öffentliche Förderung. Der Münchner Konzern beschäftigt in Dresden bereits etwa 3.100 Menschen. – BR

Kommentar verfassen