Di. Dez 6th, 2022

Wiesbaden: Die Inflation in Deutschland ist so hoch wie zuletzt im Jahr 1951.
Nach Angaben des Statistische Bundesamts kosteten Waren und Dienstleistungen im Oktober durchschnittlich 10,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Ökonomen hatten nur mit einem leichten Anstieg gerechnet nach glatt 10 Prozent im September, aber nicht mit einer so deutlichen Zunahme. Besonders stark verteuerte sich Energie als Folge des russischen Krieges gegen die Ukraine: Sie kostete durchschnittlich 43 Prozent mehr als im Oktober 2021. Die Preise für Nahrungsmittel stiegen im Jahresvergleich um rund 20 Prozent. – BR

Kommentar verfassen