Mi. Mai 18th, 2022

München: Bayerns Innenminister Herrmann ist überzeugt, dass der Rechtsstaat den Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen gewachsen ist.
Dort zeige sich auch nur eine Minderheit gewaltbereit, so Herrmann in der ARD. Viele Demonstrationen verliefen völlig problemlos. Wenn die Lage aber eskaliere, dann müsse sich die Polizei der Gewalt entgegenstellen. Als problematisch bezeichnete es der CSU-Innenminister, dass bei den Protesten immer wieder Menschen aus extremen Randbereichen mitmarschierten. Diese versuchten, Gewalt in die Proteste zu tragen – friedliche Demonstranten müssten sich davon distanzieren. – In München haben gestern Abend tausende Menschen versucht, gegen die Corona-Auflagen zu demonstrieren. Trotz eines Versammlungsverbots beteiligten sich etwa 5000 Personen daran. Die Polizei griff frühzeitig ein und erstatte zahlreiche Anzeigen. – BR

Kommentar verfassen