Sa. Apr 20th, 2024

Berlin: Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Alabali-Radovan, hat Mäßigung in der Asyldebatte gefordert.
Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte sie, die Tonlage werde immer schärfer und populistischer und spalte unsere Gesellschaft in – so wörtlich – „die anderen und ‚wir'“. Es sei falsch, die Migrationsfrage als Ursache für sämtliche Probleme heranzuziehen, vom Gesundheitswesen bis in den Bildungsbereich. Auch der Flüchtlingsbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland, Stäblein, forderte einen sachlicheren Ton. Natürlich müsse die Politik handeln, wenn Überlastung herrsche. Dabei dürften die Schutzsuchenden aber nicht aus dem Blick geraten. – Die Spitzen von Bund und Ländern kommen morgen im Bundeskanzleramt zu einem Flüchtlingsgipfel zusammen. – BR

Kommentar verfassen