Sa. Jul 20th, 2024

Berlin: Die Menschen in Deutschland zeigen immer weniger Interesse daran, ein Unternehmen zu gründen.

Die Zahl entsprechender Informations- und Beratungsgespräche bei den Industrie- und Handelskammern sei 2022 im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent gesunken, teilte die DIHK mit. Sie befinde sich mit fast 154.800 auf dem tiefsten Stand seit Beginn der Zählung im Jahr 2002. Ein Gründungsschub nach der Corona-Pandemie etwa in Handel oder Gastronomie sei ausgeblieben, hieß es weiter. DIHK-Präsident Adrian bezeichnete diesen Trend als eine ernstzunehmende Gefahr für unsere Wirtschaft. Als Grund für die Entwicklung sieht er neben dem demografischen Wandel auch unsichere Rahmenbedingungen. – BR

Kommentar verfassen