Do. Mai 26th, 2022

Berlin: Bundeskanzler Scholz berät derzeit in einer kurzfristig anberaumten Telefonkonferenz mit US-Präsident Biden, Frankreichs Präsident Macron und weiteren Staats- und Regierungschefs über die Ukraine-Krise.
An den Beratungen nehmen auch die Spitzen von Nato und EU teil. Die Situation rund um die Ukraine hat sich zuletzt weiter verschärft. Seit gestern hält die russische Armee großangelegte Manöver im Nachbarland Belarus ab. Die NATO hat ihrerseits damit begonnen, erste Kampfeinheiten nach Rumänien zu verlegen. Generalsekretär Stoltenberg erklärte, die Gefahr eines neuen Kriegs in Europa sei reel. Außenministerin Baerbock bezeichnete die Situation als „wahnsinnig angespannt“. Die USA, die Niederlande und Japan haben ihre Staatsbürger inzwischen aufgerufen, die Ukraine zu verlassen. – BR

Kommentar verfassen