So. Jul 21st, 2024

Interlaken: Die Erde durchbricht die kritische 1,5 Grad-Grenze der Erwärmung wahrscheinlich schon früher als bisher gedacht.

Bereits ab dem Jahr 2030, spätestens aber 2035 könnte dieses Szenario eintreten, schreibt der Weltklimarat in seinem aktuellen Bericht. UN-Generalsekretär Guterres forderte die Staats- und Regierungschefs auf, die „Klima-Zeitbombe“ zu entschärfen. Der Bericht beruht auf Erkenntnissen aus Studien von hunderten Wissenschaftlern aus der ganzen Welt. Beteiligt daran war auch der Klimaforscher Garschagen von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er unterstrich, die Dringlichkeit, bis 2030 etwas zu tun, sei gestiegen. Der Vorsitzende des Weltklimarates, Lee, sagte wörtlich: „Wenn wir jetzt handeln, können wir noch eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft für alle sichern.“ – BR

Kommentar verfassen