Fr. Feb 3rd, 2023

Teheran: Der Iran hat mit einem Ausstieg aus dem Atomwaffensperrvertrag gedroht.
Damit reagiert Teheran auf Überlegungen der Europäischen Union, die iranischen Revolutionsgarden auf die Terrorliste zu setzen. Bei einer Parlamentssitzung sagte Außenminister Amirabdollahian, einige führende europäische Politiker hätten keine diplomatische Erfahrung, etwa die deutsche Außenministerin. Wenn sie keinen rationalen Weg einschlagen würden, sei alles denkbar. Das Europäische Parlament habe sich ins eigene Knie geschossen, die Antwort werde eine Gegenmaßnahme sein. Unter anderem war davon die Rede, ausländische Öltanker am Persischen Golf oder sogar die Straße von Hermus festzusetzen. Die EU hat Irans Elitestreitkräfte im Visier, weil sie an der Unterdrückung der Proteste beteiligt sind. Morgen will Brüssel neue Sanktionen gegen das Land beschließen. – BR

Kommentar verfassen