Mo. Mai 20th, 2024

Teheran: Der Iran und Saudi-Arabien nehmen nach jahrelanger Eiszeit wieder diplomatische Beziehungen auf.
Wie die staatlichen Nachrichtenagenturen beider Länder berichten, sollen sich in einem ersten Schritt die Außenminister der rivalisierenden Länder treffen. Darauf hätten sich hochrangige Regierungsvertreter geeinigt. Das sunnitisch geprägte Saudi-Arabien und der mehrheitlich schiitische Iran ringen seit Jahren um die Vormachtstellung im Nahen Osten. Seit 2016 gab es keine offiziellen diplomatischen Beziehungen mehr. Außerdem führen beide Länder einen Stellvertreterkrieg im Jemen, um ihren Einfluss in der Region auszuweiten. – BR

Kommentar verfassen