So. Apr 21st, 2024

Teheran: Nach dem Doppelanschlag in der iranischen Stadt Kerman mit 95 Toten sind weitere Details bekannt geworden.
Wie Innenminister Wahidi bekannt gab, explodierten die zwei Bomben im Abstand von 20 Minuten bei einer Gedenkfeier zum vierten Todestag von General Soleimani. Der erste Sprengsatz detonierte demnach wenige hundert Meter entfernt von der Grabstätte, zu der viele Menschen gepilgert waren. In Panik floh die Menge dann eine Straße entlang, wo dann die zweite Bombe in die Luft flog. Die iranische Führung sprach von einem Terroranschlag und rief für morgen einen Tag der Trauer aus. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist unklar. General Soleimani war verantwortlich für die iranische Militärstrategie in der Region und wurde 2020 durch einen Drohnenangriff der USA im Irak getötet. – BR

Kommentar verfassen