Mi. Mai 22nd, 2024

Tel Aviv: Angesichts der heftigen Gefechte mit der islamistischen Hamas im Norden des Gazastreifens wollen die israelischen Streitkräfte die Flucht von Zivilisten in den Süden des abgeriegelten Küstenstreifens weiter ermöglichen.
Wie ein Militärsprecher mitteilte, werde der humanitäre Korridor aufrechterhalten. Weiter hieß es, dass gestern schätzungsweise 50.000 Menschen die Evakuierungsmöglichkeit genutzt hätten. Unterdessen wächst die Sorge vor einer Ausweitung des Gaza-Krieges auf die ganze Region. Das US-Militär flog im Osten Syriens einen weiteren Luftangriff – als Reaktion auf die jüngsten Angriffe pro-iranischer Milizen. Ziel sei ein Waffenlager gewesen, das von Irans Revolutionsgarden sowie deren Verbündeten genutzt worden sei, sagte US-Verteidigungsminister Austin. – BR

Kommentar verfassen