Mo. Mai 20th, 2024

Tel Aviv: Der israelische Generalstabschef Halevi hat beklagt, dass für den Aufbau einer Zivilverwaltung im umkämpften Gazastreifen bisher noch keine Pläne vorliegen.
Halevi erklärte, solange es keinen diplomatischen Prozess gebe, um eine Verwaltung im Gazastreifen aufzubauen, müsse die Armee immer wieder Kampagnen starten, um die Infrastruktur der Hamas zu zerstören. Das werde eine Sisyphusarbeit sein. Netanjahu hatte gesagt, im Fall einer Niederlage der islamistischen Hamas werde es vermutlich «irgendeine Art Zivilverwaltung» geben, möglicherweise mithilfe der Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und anderen Ländern. Die Emirate haben das inzwischen abgelehnt. Das Land werde sich in keine Pläne hereinziehen lassen, um Deckung zu geben für Israels Präsenz im Gazastreifen. – BR

Kommentar verfassen