So. Jul 3rd, 2022

Berlin: Mehr als jeder Vierte der gesetzlich Krankenversicherten muss in diesem Jahr mit höheren Beiträgen rechnen.
Das berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen. Demnach haben 19 von 97 gesetzlichen Krankenversicherungen den Zusatzbeitrag bereits erhöht. Darunter befinden sich neun der insgesamt elf Allgemeinen Ortskrankenkassen. Bei diesen neun sind allein knapp 21 Millionen Menschen versichert. Die Krankenkassen riefen die Bundesregierung auf, dem Beitragshoch entgegenzusteuern, weil es ansonsten einen – so wörtlich – „Beitrags-Tsunamie“ geben wird. Bei allen Kassen setzt sich der Beitrag aus dem allgemeinen Beitragssatz in Höhe von 14,6 Prozent des Bruttoeinkommens und einem Zusatzbeitrag zusammen, den jede Kasse für sich festlegen kann. – BR

Kommentar verfassen