Mi. Mai 22nd, 2024

München: Der Film „Jenseits von Schuld“ wird beim 39. Internationalen DOK.fest München mit dem „Kinokino“-Publikumspreis ausgezeichnet. Dieser wird vom Bayerischen Rundfunk und dem Fernsehsender 3sat verliehen.
Der Film erzählt die Geschichte eines Elternpaars, dessen Sohn ein verurteilter Gewalttäter ist. In seiner Zeit als Krankenpfleger in zwei Kliniken verabreichte er jahrelang vielen Patienten tödliche Medikamente, bis zu seiner Festnahme im Jahr 2005. Regie führten Katharina Köster und Katrin Nemec. Die Preisverleihung findet morgen Abend im Amerikahaus in München statt. – BR

Kommentar verfassen