Fr. Jun 21st, 2024

Caldes: In der norditalienischen Provinz Trentino ist ein Jogger von einem Bären getötet worden.
Das ist das Ergebnis der Autopsie, wie die Behörden mitteilten. Es handele sich um den ersten tödlichen Zwischenfall mit einem Bären in der Geschichte des Landes. Mithilfe seiner DNA-Spuren soll das Tier nun identifiziert und abgeschossen werden. Die Leiche des 26-jährigen Joggers war in der Nacht zum Donnerstag in der Gemeinde Caldes entdeckt worden. Bereits im März war in der Nähe ein Mann von einem Bären attackiert worden. Das bei Wanderern und Touristen beliebte Tal Val di Sole liegt nördlich des Gardasees. Dort leben mittlerweile rund hundert Bären in freier Wildbahn – sie waren im Rahmen des EU-Projekts „Life Ursus“ angesiedelt worden. – BR

Kommentar verfassen