Do. Mai 26th, 2022

London: Der britische Premier Johnson will offenbar ein Alkoholverbot in der Downing Street einführen.
Außerdem plant er wohl mehrere Mitarbeiter zu entlassen. Das schreibt die Sunday Times. Dem Bericht zufolge reagiert Johnson damit auf die Enthüllungen über Lockdown-Partys am Regierungssitz. Einem Zeitungsbericht zufolge hatten sich Mitarbeiter regelmäßig am Freitag zu Feierabend-Umtrunken getroffen – was bei über 50 Beschäftigten sogar im Kalender gestanden haben soll. Johnson habe sich häufiger dazugesellt, heißt es, und seinen Mitarbeitern empfohlen, Zitat, Dampf abzulassen. Treffen in Innenräumen waren in England wegen der Pandemie lange Zeit verboten. – BR

Kommentar verfassen