Do. Mai 6th, 2021

London: Britische Experten haben die Aussagen von Premierminister Johnson zu einer womöglich höheren Sterblichkeit bei der in Großbritannien nachgewiesenen Virus-Variante als verfrüht bezeichnet.
Die medizinische Direktorin der Gesundheitsbehörde „Public Health England“, Doyle, sagte im BBC-Interview, derzeit liefen mehrere Untersuchungen. Es sei nicht vollständig klar, dass die Mutante tödlicher sei. Sie verwies auf die geringe Datenmenge, wie auch ihr Kollege Tildesley, der Mitglied des britischen Notfall-Expertengremiums ist. Er erklärte, er sei überrascht gewesen über Johnsons Aussage. Er mache sich Sorgen, dass man Dinge voreilig meldet, wenn die Daten noch nicht wirklich besonders aussagekräftig sind. – BR

Kommentar verfassen