Di. Sep 28th, 2021

Minsk: Das Oberste Gericht von Belarus hat die Schließung der größten unabhängigen Journalistenorganisation des Landes angeordnet.
Formaler Grund der Entscheidung ist, dass zwei der sechs Abteilungen des Verbandes ihren Mietvertrag beendet haben sollen. Der Verband weist das zurück, kann aber keine entsprechenden Dokumente vorlegen, da sein Büro bei einer Durchsuchung im Juli von den Behörden versiegelt worden war. – Die Anordnung des Gerichts gilt als jüngster Schritt der Führung des Landes unter Präsident Lukaschenko, eine kritische Berichterstattung zu unterbinden. In den vergangenen Monaten waren rund 30 Journalisten festgenommen, die Webseiten unabhängiger Medien blockiert und das Pen-Zentrum geschlossen worden. – BR

Kommentar verfassen