Di. Jan 18th, 2022

In dieser Woche traf sich der Jugendkreistag das erste Mal zu einem Online-Seminar

Neuburg – Junge Menschen haben Interesse an politischen Themen und wollen ihre Zukunft aktiv mitgestalten. Den besten Beweis hierfür leisten die Mitglieder des neuen Jugendkreistages im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Rund 30 Jugendliche aus dem Landkreis haben sich gemeldet, die sich künftig als Jugendkreistagsmitglieder engagieren wollen. Sie haben sich am 13. Dezember zu einem Einführungsseminar getroffen. Aufgrund der Pandemie-Lage fand das Treffen als Video-Konferenz statt. Die erste Sitzung möchte das Gremium abhalten, sobald es wieder in Präsenz möglich ist.

Landrat Peter von der Grün hieß die Jungpolitiker und -politikerinnen herzlich willkommen. „Der Jugendkreistag war mein Herzenswunsch“, so der Landrat, der sich nun sehr auf die Zusammenarbeit freut. Er betonte, dass der gesamte Kreistag hinter dem Projekt stehe und sich einen regen Austausch wünsche. Zudem erklärte der Landrat, dass die Nachwuchspolitiker auch Verantwortung
tragen: „Ihnen steht ein Budget zur Verfügung. Sie können entscheiden, wofür es verwendet wird.“ Auch Kreisjugendreferent Matthias Enghuber nahm an der Veranstaltung teil und stimmte die Jugendkreistagsmitglieder auf ihre Tätigkeit ein, indem er mit Begeisterung auf seine politischen Anfänge im Neuburger Jugendparlament zurückblickte. Auch er unterstützte die Bildung des neuen Gremiums für den Landkreis schon in der Vorbereitung.

Im Anschluss an die Einführungsrunde stellte Kreisjugendpflegerin Anne Heiß die Eckpunkte der Satzung und Geschäftsordnung des Jugendkreistages vor. Diese Arbeitsgrundlagen wurden im Mai 2021 vom Kreistag bestätigt. Darüber hinaus wies Heiß darauf hin, dass die konstituierende Sitzung des Jugendkreistages im neuen Jahr in Präsenz stattfinden wird. Ein Termin stehe
aber aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht fest. Heiß erklärte: „In der konstituierenden Sitzung werden ein Sprecher und eine Sprecherin aus dem Jugendkreistag gewählt, die als Bindeglied zum Kreistag fungieren. Mit Beschlüssen des Jugendkreistages wird im Kreistag weitergearbeitet. Anträge für den Jugendkreistag kommen von den ugendkreistagsmitgliedern.“ Sie freute sich, dass bereits ein Antrag vorliege: Darin regen die Vertreter des Jugendstadtrates Schrobenhausen an, sich mit dem öffentlichen Nahverkehr zu befassen. – Sabine Gooss, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen